Stadt Hildesheim bekommt ein LF-Fahrzeug für Katastrophenschutz

Ich freue mich über die Zuweisung eines LF-KatS-Fahrzeugs an die Stadt Hildesheim.

Die besonders ausgestatteten Löschgruppenfahrzeuge für den Katastrophenschutz verfügen über einen permanenten Allradantrieb, eine Wattiefe von 60 Zentimetern und ein automatisiertes Schaltgetriebe. Ausgestattet sind die Fahrzeuge mit einer eingebauten Fahrzeugpumpe mit einer Förderleistung von 2.000 Liter/min, einem Löschmittelbehälter mit 1.000 Liter Inhalt sowie der Normbeladung eines LF 20 KatS. Sie können somit beispielsweise auch eine Löschwasserförderung über eine Wegstrecke von 600 m sicherstellen. Hierfür sind unter anderem eine Tragkraftspritze mit einer Förderleistung von über 1.500 Liter/min ausgestattet. Die 600 Meter B-Schläuche können teilweise während der Fahrt verlegt werden. Weiterhin sind die Fahrzeuge mit einem Lichtmast und einer Umfeldbeleuchtung, einem Stromerzeuger sowie Atemschutzgeräten ausgestattet. Die Fahrzeuge verfügen sowohl über ein analoges als auch ein digitales Fahrzeugfunkgerät und digitale Handfunksprechgeräte.