Lynack bleibt kommunalpolitischer und stellv. innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

Bernd Lynack

Der Hildesheimer Landtagsabgeordnete Bernd Lynack (SPD) bleibt kommunalpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Das entschieden die SPD-Mitglieder des Innenausschusses. Ferner wählten die Abgeordneten Lynack erneut zum stellv. Sprecher für Innenpolitik.

Lynack zeigte sich sehr erfreut: „Die Kommunalpolitik liegt mir sehr am Herzen. Nicht nur aus Ausbildung und Beruf, auch als Hildesheimer Kommunalpolitiker kenne ich die kommunalen Strukturen gut und weiß, wie wichtig sie sind, wenn Politik in die Tat umgesetzt werden soll. Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich, meine Arbeit an dieser Stelle fortsetzen zu können.“

Bereits vergangene Woche hatte sich entschieden, dass Bernd Lynack neuer Vorsitzender des Landtagsausschusses für Verfassungsschutz wird und weiterhin für die SPD dem begehrten Ausschuss für Inneres und Sport angehört.

Hintergrund: Nach der Bildung der Landesregierung mit teils neuen Zuständigkeiten letzte Woche, hatten sich die Fraktionen auf die Zuschnitte der entsprechenden Ausschüsse geeinigt. Jeder Fraktion legt dann für sich intern fest, welche Abgeordneten in welchen Ausschüssen sitzen und wer in jedem Ausschuss Sprecher der Fraktion ist. Die Posten der Ausschussvorsitzenden werden nach Größe über die Fraktionen verteilt. Die SPD-Mitglieder eines bestimmten Ausschusses (z.B. Inneres und Sport) legen dann wiederum für sich intern fest,  wer stellv. Sprecher wird. Außerdem werden Fachsprecher gewählt (bspw. im Bereich Inneres: Sprecher für Kommunales oder Polizei).